Nikon Imaging | Schweiz | Europa

07.01.2020

Zwei neue professionelle Telezoom-Objektive mit durchgehender Lichtstärke von 1:2,8

Nikon stellt heute zwei neue professionelle Telezoom-Objektive mit hoher Lichtstärke vor. Das AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR für digitale Spiegelreflexkameras und das NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S für spiegellose Nikon-Z-Kameras. Diese robusten Telezoom-Objektive setzen neue Massstäbe in der Objektivkonstruktion. Die Abbildungsleistung ist vergleichbar mit der von Festbrennweitenobjektiven.

Ob bei Hallensportveranstaltungen oder im Freien bei schwachem Licht: Das AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR zeichnet sich durch seine beeindruckende Auflösung und den überragenden AF aus. Dieses bemerkenswerte Objektiv führt einen lange erwarteten Brennweitenbereich ein. D-SLR-Fotografen benötigen für lichtstarke 300 mm nicht länger eine Festbrennweite. Auch die Einbussen bei der optischen Leistung, die durch die Verwendung eines Telekonverters an einem Zoomobjektiv entstehen, gehören der Vergangenheit an.

Das lichtstarke Vollformatobjektiv NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S ist nach dem NIKKOR Z 24-70 mm 1:2,8 S das zweite der so genannten „Trinity“-Objektive* mit durchgehender Lichtstärke 1:2,8 für spiegellose Z-Kameras von Nikon. Sport, Veranstaltungen, Reportagen: Das Telezoom-Objektiv der S-Serie eignet sich perfekt für Fotos und Videos. Der Fokus arbeitet schnell, gleichmässig und lautlos. Die Schärfe ist im gesamten Bildausschnitt herausragend – selbst bei Aufnahmen mit Offenblende. Focus Breathing bei Videoaufnahmen wurde nahezu vollständig beseitigt.

Die Kombination aus dem neuen SR-Glas von Nikon sowie dem ED-Glas reduziert Farbfehler und sorgt so für die überragende Abbildungsleistung der beiden hochwertigen neuen Objektive. Neben den stark reduzierten Farbsäumen zeigt sich diese auch in der Kompensation des schwer auszugleichenden blauen Lichts (kurzes Wellenlängenspektrum). Die Bilder sind schärfer als je zuvor. Der Kontrast ist aussergewöhnlich.

Nikon D5 | 1/800 s | Blende 2,8 300 mm | ISO 4000 | AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR

Nikon Z 7 | 1/1250 s | Blende 2,8 200 mm | ISO 200 | NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S

Dirk Jasper, Manager Product Marketing bei Nikon Europe, erklärt: „Mit der bislang am höchsten entwickelten optischen Konstruktion bei Nikons Zoom-Objektiven setzen diese neuen Telezooms neue Massstäbe für die Leistung professioneller Objektive. Hinzu kommen die von Nikon gewohnte ergonomische Handhabung und die umfassende Abdichtung gegen Witterungseinflüsse. So sind Sie für jede Situation gerüstet.“

AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR

Professionelles Telezoom-Objektiv für das F-Bajonett: Grosser Brennweitenbereich von 120 bis 300 mm mit einer durchgängigen Lichtstärke von 1:2,8.
Gleichmässiger, präziser AF: Die Leistung entspricht der eines Festbrennweitenobjektivs und eignet sich bestens für Motive in Bewegung. Eine elektromagnetische Blendenansteuerung ermöglicht eine hohe Konsistenz der Belichtung auch bei hohen Bildraten.
Fortschrittliche optische Konstruktion: 25 Linsen in 19 Gruppen, mit Nikons ED- und SR-Glas sowie ARNEO- und Nanokristallvergütung. Farbfehler, Koma, Geisterbilder und Streulicht werden deutlich minimiert.
Absolut zuverlässiger Bildstabilisator: Der Bildstabilisator (VR) von Nikon ermöglicht auch beim Einsatz mit einem Nikon Telekonverter um bis zu vier Lichtwertstufen längere Belichtungszeiten.
Bewährte Ergonomie von Nikon: Programmierbare Funktionstasten, reibungsloser Wechsel zwischen Quer- und Hochformat und viele weitere Funktionen.
Integrierter Stativfuss: Weist zur Vorderseite des Objektivs und sorgt so für optimale Balance und bequemen Transport.
Robuste Konstruktion: Mit seiner soliden Konstruktion und der umfangreichen Abdichtung ist dieses Objektiv für jedes Wetter gerüstet.

NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S

Professionelles Telezoom-Objektiv für das Z-Bajonett: Grosser Brennweitenbereich von 70 bis 200 mm mit einer durchgängigen Lichtstärke von 1:2,8.
Überragende Leistung: Schärfe und Kontrast sind im gesamten Bildausschnitt aussergewöhnlich. Der Fokus arbeitet gleichmässig, schnell und lautlos.
Fortschrittliche optische Konstruktion: 21 Linsen in 18 Gruppen, mit Nikons ED- und SR-Glas sowie ARNEO- und Nanokristallvergütung. Farbfehler, Koma, Geisterbilder und Streulicht werden deutlich minimiert.
Für Video gemacht: Focus Breathing wurde nahezu vollständig beseitigt. Die Blende wird hochpräzise angesteuert, sodass eine natürliche Anpassung der Belichtung innerhalb einer Einstellung gegeben ist.
OLED-Display: Blendenwert, Entfernungseinstellung, genaue Brennweite, ISO und Schärfentiefe lassen sich einfach direkt am Objektiv ablesen.
Funktionstaste (Fn): Der Funktionstaste (Fn) des Objektivs können bis zu 21 verschiedene Funktionen zugewiesen werden, z. B. AF-Messwertspeicher, Belichtungsreihe und vieles mehr.
Zuverlässiges Werkzeug: Robustes, kompaktes Design mit umfassender Abdichtung zum Schutz vor Staub und Feuchtigkeit.

* In Fachkreisen üblicherweise die Bezeichnung für die gängigen Vollformat-Brennweiten 14-24 mm, 24-70 mm und 70-200 mm, jeweils mit einer maximalen Blendenöffnung von 1:2,8.

Verfügbarkeit und Preise

Das AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR ist voraussichtlich im Februar 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von CHF 12‘499.- bei ausgewählten Nikon-Vertriebspartnern erhältlich.

Das NIKKOR Z 70200 mm 1:2,8 VR S ist ebenfalls voraussichtlich im Februar 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von CHF 3‘199.- im Handel erhältlich.