Nikon Imaging | Schweiz | Europa

04.09.2019

Nikon kündigt die Entwicklung der Nikon D6 und des Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR an

Nikon freut sich, die Entwicklung der digitalen Spiegelreflexkamera Nikon D6 für professionelle Anforderungen sowie des Telezoom-Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR für Kameras mit Nikon-FX-Format bekannt geben zu können.

Die Entwicklung der D6 – der bislang modernsten digitalen Spiegelreflexkamera von Nikon – markiert das 20-jährige Jubiläum der D-Serie mit einstelliger Kennziffer. Seit der Einführung der D1 im Jahr 1999 wurden die Spitzenkameras von Nikon kontinuierlich mit den fortschrittlichsten Technologien der Branche und Nikons Imaging Know-how weiterentwickelt, das Nikon in seiner langen Geschichte der Kameraentwicklung stets verfeinern konnte. Wie bei den Vorgänger-Modellen orientiert sich die Entwicklung der D6 an den anspruchsvollen Anforderungen von Profifotografen. Sie bietet unübertroffene Leistung auch unter schwierigsten Bedingungen.

Nikon kündigt ausserdem die Entwicklung des neuen Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR zur Feier des 60. Jubiläums der Einführung des Nikon-F-Bajonetts für Nikon Spiegelreflexkameras an. Mit dem neuen Telezoom-Objektiv erhalten Profifotografen in Bereichen wie der Sportfotografie ein noch leistungsstärkeres Werkzeug.

Die Neuentwicklungen unterstreichen Nikons Engagement um die Erweiterung der Möglichkeiten des fotografischen Ausdrucks. In Verbindung mit einer reichhaltigen Palette an Objektiven platziert sich Nikon mit seinen digitalen Spiegelreflexkameras und spiegellosen Kameras an der Spitze der Entwicklung fotografischer Technologien.


Weitere Details, inklusive des Einführungsdatums und der unverbindlichen Preisempfehlungen, werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.