Nikon Imaging | Schweiz | Europa

11.8.2011

Gewinner des internationalen Nikon-Fotowettbewerbs

Nikon gab heute die Ergebnisse des weltweit größten internationalen Fotowettbewerbs bekannt. In diesem Jahr wurde der Wettbewerb von Nikon in zwei Kategorien ausgeschrieben: freie Arbeiten sowie Arbeiten zum Thema „Energie“. Etwa 23.000 Fotografen aus 153 Ländern und Regionen reichten mehr als 60.000 Fotografien ein. Damit war der Wettbewerb der bisher größte, was die Zahl der Einsendungen und Teilnehmer angeht.

Der Grand Prix (1. Preis) beim Nikon Photo Contest International (NPCI) 2010-2011 wurde »Learning to fly« zugesprochen, einem Foto, auf dem in der Abenddämmerung ein »fliegender Mensch« vor einem dunklen Himmel zu sehen ist. Alle Gewinner und ihre Arbeiten sind auf der Ergebnis-Website zu sehen (http://www.nikon-npci.com/eng/results/2010-2011/index.htm). Neben dem Gewinner des Grand Prix wurden 53 weitere Teilnehmer ausgezeichnet.

Eine Auswahl der prämierten NPCI-Bilder wird vom 15. September bis 13. Oktober 2011 in der Getty Gallery in London ausgestellt.

Hiromi Tsuchida, eines der Jurymitglieder für die Grand-Prix-Auszeichnung, merkt an: »Das Foto hält einen ganz besonderen Moment fest und erzählt die Geschichte eines kleinen Fischerdorfes, indem es dort seit Generationen täglich wiederholte Aktivitäten zeigt. Man kann auch eine Spur von Traurigkeit entdecken, denn überall in der Welt werden die Menschen beim Sonnenuntergang von einer nostalgischen Stimmung ergriffen. Der Schlüssel zum Erfolg dieses Fotos ist, dass es den magischen Moment der Schönheit beim Übergang vom Tag zur Nacht einfängt.«

Der Autor des Bildes, Debarshi Duttagupta, ergänzt: »Das Foto wurde in Varanasi, Indien, aufgenommen. Die schiere Energie, die von dem Taucher ausging, war wirklich faszinierend. Es war ein einmaliges Erlebnis, und ich kann meine damaligen Gefühle nicht in Worte fassen; die Kamera jedoch kann sie ausdrücken.«

Der Nikon Photo Contest International findet seit 1969 statt und bietet Profi- und Amateurfotografen in aller Welt eine Plattform zur Kommunikation sowie zur Bereicherung und Weiterentwicklung der Kunst des Fotografierens.