Nikon Imaging | Schweiz | Europa

30-06-2017

Nikon-Ambassador Vincent Munier fotografiert bedrohten Schneeleoparden

Dem Fotografen gelingen eindrucksvolle Bilder von Tibets Naturwunder – trotz eisiger -35 °C in 5.000 m Höhe und geopolitisch instabiler Lage

Amsterdam, Niederlande, 30. Juni 2017 – Der europäische Nikon-Ambassador und Tierfotograf Vincent Munier hat ein ehrgeiziges Projekt erfolgreich abgeschlossen – die Dokumentation der am stärksten bedrohten Tierart Tibets. Mit dem Ziel, diese relativ unbekannte und unerforschte Region zu fotografieren, begab sich Vincent Munier in große Höhen, ertrug eisige Temperaturen und durchquerte raues Terrain. Ausgerüstet war er mit einem Zelt, warmer Kleidung, seiner Nikon D5 und D500 und NIKKOR-Objektiven.

Vincent fotografierte eine Vielzahl von Tieren, darunter den wilden Yak, die Tibetgazelle und die Tibetantilope, den Tibetfuchs und die Pallaskatze. Sein Hauptziel war jedoch die Dokumentation des bekanntermaßen scheuen und zurückgezogen lebenden Schneeleoparden – eine durch den Klimawandel vom Aussterben bedrohte Tierart.

Überbrücken der Kluft zwischen Mensch und Natur

Tibet ist eine schwer zugängliche Region, sowohl in geopolitischer als auch – aufgrund seiner großen Höhe – in praktischer Hinsicht. Mit der Unterstützung eines tibetischen Führers drang Vincent in einige der entlegensten und unberührtesten Ecken dieser Region vor. Dabei stieg er in Höhen bis zu 5.000 Meter auf.

»Ich werde von Neugier und Abenteuerlust getrieben, daher boten die anspruchsvollen Wetterbedingungen und die seltenen Tierarten Tibets die perfekte Herausforderung«, erklärt Munier. »Wenn man unter solch rauen Bedingungen arbeitet, braucht man die beste Kamera und die besten Objektive, um nur ja keinen Augenblick zu verpassen. Seit meinem 13. Lebensjahr verwende ich Fotoausrüstung von Nikon. Bei dieser Reise war ich auf die Zuverlässigkeit der Nikon D5 – meiner Lieblingskamera – und die Kompaktheit der Nikon D500 angewiesen. Auch die Objektive AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6E FL ED VR und AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR haben wesentlich dazu beigetragen, dass mir hochwertige Aufnahmen aus der Entfernung gelungen sind.«

Bewusstsein schärfen für ein besonders scheues Raubtier

Es wird vermutet, dass die Population wild lebender Schneeleoparden in weniger als zwei Jahrzehnten um mindestens 20 % zurückgegangen ist.¹ Nun äußern sich Naturschützer zunehmend besorgt über den Fortbestand des ohnehin bereits bedrohten Schneeleoparden, da sich seit Kurzem auch gemeine Leoparden² im gleichen Lebensraum im Hochland von Tibet niederlassen.

Erst auf seiner dritten Tibet-Reise war Vincents Suche nach dem Schneeleoparden von Erfolg gekrönt. Aufgrund ihrer Tarnfähigkeit und ihres vorsichtigen Wesens sind sie nur schwer zu erkennen und aufzuspüren. Bei dieser dritten Reise schaffte er es, sich zwei Tage lang in unmittelbarer Nähe eines Muttertiers mit ihrem Jungen aufzuhalten; mit seinen bevorzugten Kombinationen aus Kameragehäuse und Objektiven dokumentierte er die gemeinsame Jagd der beiden.

»Wir haben eine merkwürdige Beziehung zur Natur – zwischen uns liegt eine Kluft«, so Munier weiter. »Bei der Arbeit an meinen Projekten gehe ich gerne bis an die Grenzen, um zu versuchen, diese Kluft zu überbrücken. Das ist nicht einfach, und häufig machen mir das Terrain, das Klima und sogar die Tiere Angst. Aber die Menschen müssen verstehen, dass sie nicht die Herrscher der Welt sind. Ich weiß es zu schätzen, dass ich regelmäßig zurück in die Natur gehen und ohne meinen von zu Hause gewohnten Komfort leben kann – so erlebe ich die gleichen Bedingungen wie diese Geschöpfe.«

Die europäischen Nikon-Ambassadors

Die europäischen Nikon-Ambassadors sind herausragende und einflussreiche Fotografen, die neueste Fototechnologien verwenden und gesellschaftliche Trends widerspiegeln, um so die zeitgenössische Fotografie zu repräsentieren. Nikon hatte Vincent Munier aufgrund seiner weltweiten Anerkennung als einer der Pioniere der Tierfotografie dazu aufgefordert, seinen Traum von einem Fotoprojekt zu verwirklichen.

Weitere Informationen zu Vincents Projekt finden Sie auf seiner Special Project-Seite.

Die Ausrüstung

Während seines Projekts verwendete Vincent die folgende Ausrüstung:

• AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6E FL ED VR 
• AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR 
• AF-S NIKKOR 70-200 mm 1:2,8E FL ED VR 
• D5 
• D500

Über Vincent

Vincent Munier hat sich auf Tier- und Landschaftsfotografie spezialisiert. Er wurde in Frankreich in den Vogesen geboren. Seine Liebe zur Fotografie begann im Alter von zwölf Jahren. Einen großen Teil seiner Jugend brachte er damit zu, die Tiere in den heimischen Wäldern aufzunehmen. Vincent wurde als erster Fotograf dreimal in Folge mit dem jährlich vergebenen »Eric Hosking Award« als BBC Wildlife Photographer ausgezeichnet. Seine Bilder werden international in Kunstgalerien ausgestellt und in renommierten Magazinen veröffentlicht.

Alle Bilder © Vincent Munier.


¹https://www.wwf.org.uk/wildlife/snow-leopards
²http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-38610862